Dienstag, 16. Juli 2019
Lade Login-Box.

 

Ein Service von Deutsches Seniorenportal

Hildegard von Bingen Senioren-Zentrum Seeblick

Logo der Einrichtung

Hildegard von Bingen Senioren-Zentrum Seeblick
Am Jungferweiher 1
56766
Ulmen

Kontakt Allgemein

Telefon:
02676 / 933 - 0
Fax:
02676 / 933 - 44 4
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Ja
Betreutes Wohnen / Seniorenresidenz
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art der Einrichtung:
privat
Trägerschaft:
Seniorenresidenz Haus Seeblick GmbH Am Jungferweiher 1 56766 Ulmen

Angaben zum Gebäude

Eröffnungsdatum:
1997
Anzahl Plätze:
96

Allgemeine Informationen

Portrait:

Herzlich Willkommen!

Am Ufer des Jungferweiher in Ulmen liegt die 1997 errichtete Seniorenresidenz Haus Seeblick.

Nicht nur der malerische Blick über den See und das Naturschutzgebiet Jungferweiher beeindrucken den Besucher, sondern diese wunderschöne Seniorenanlage spricht für sich selbst.??Die Einrichtung verfügt über insgesamt 96 Heimplätze im Pflegeheim einschließlich einer behüteten Station für an Demenz erkrankte Bewohner. Des weiteren befindet sich in der Anlage eine Einrichtung mit 22 Plätzen in Form von 2 Hausgemeinschaften für mobile demente Bewohner. In einem 3. Gebäude sind 9 Wohnungen des Betreuten Wohnens einschließlich einer Facharztpraxis für Neurologie untergebracht.

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, bieten wir mit der Hausgemeinschaft eine besondere Wohn- und Lebensform. In einem neu gestalteten Gebäude, das als Mehrfamilienhaus angelegt ist, wird das Leben in zwei Wohngruppen mit 9-11 Bewohnern familienähnlich gestaltet. Betreute, beschützte Bereiche, die großzügig und weitläufig angelegt sind, möchten eine besondere Atmosphäre und Geborgenheit, Annahme, Zugehörigkeit und Sicherheit bieten. Sie ermöglichen den Menschen dennoch, sich frei zu bewegen und ihrem „natürlichen Bewegungsbedürfnis" nachzukommen. Dies sowohl im Innenbereich als auch in der Gartenanlage mit Gartenhaus, Blumenbeeten und Bauerngarten der zum aktiven gestalten einlädt. ??

Den Tagesrhytmus können die Senioren selbst gestalten. So ist die Seniorenresidenz Haus Seeblick eine der wenigen Einrichtungen, die neben der klassischen stationären Pflege wie Tages- Nacht- und Kurzzeitpflege eine an den jeweiligen Bedürfnissen der Bewohner orientierte Lebensform anbietet.

Die Küche

Gesundheit und Genuss. Lassen Sie sich verwöhnen!
Das kreative Küchenpersonal bereitet die Speisen frisch zu und achtet auf die richtige Balance zwischen Gesundheit und Genuß. Eine hochmoderne Küche ermöglicht schnelle Arbeitsabläufe bei den täglich wechselnden Menüs. Diätgerichte und Speisen nach ärztlichen Vorgaben zählen ebenso zu den Leistungen der Küche. Anregungen zur Menügestaltung werden aufgegriffen. Wer Lust hat, selbst auch mit Hilfe des Personals zu kochen oder zu backen, dem steht eine komfortable Bewohnerküche zur Verfügung.

Feste feiern, Freude erleben
Das Haus Seeblick ist ein Erlebnisort. Hier werden von Zeit zu Zeit frohe Feste ausgerichtet, z.B. bei Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen oder an besonderen Feiertagen. Das Erleben froher Stunden mit schönen Aktivitäten und das bei diesen Anlässen aufgetragene Festbuffet bilden Höhepunkte im Leben der Heimbewohner.

Öffentliches Bistro/Café
In unserem öffentlichen Cafe entspannen nicht nur die Wanderer, die den Jungferweiher umrundet haben bei einem frisch gezapften Bier oder bei einer der vielen Kaffeespezialitäten, sondern auch die Freunde, Gäste und unsere Bewohner mit ihren Angehörigen.

 

Betreuungskonzept des Hauses:

Unser Pflegeleitbild

beruht auf den Grundsätzen unseres Unternehmensleitbild und beschreibt unser Verständnis von Pflege und Betreuung.

  • Unser Bewohner steht unabhängig von seiner Pflegebedürftigkeit, Herkunft und Religionszugehörigkeit in der Mitte aller unserer Aktivitäten bzw. Handelns.
  • Im Rahmen unserer pflegerischen und sozialtherapeutischen Arbeit orientieren wir uns an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen sowie an der Biographie und aktuellen Lebensgewohnheiten unserer Bewohner.
  • Wir richten unseren individuellen Pflege- und Betreuungsprozess nach dem Pflegemodell der AEDL's von M. Krohwinkel aus, selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktivierenden (und) ganzheitlichen und beratenden Pflege. Durch regelmäßige Evaluation sind wir bestrebt unsere Pflegequalität stets zu verbessern, wobei aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse in den Prozess einfließen.
  • Wir versuchen ein Höchstmaß an Privatsphäre zu gewährleisten. Unsere Bewohner können ihre Zimmer mit liebgewonnenem bestücken und wirken aktiv an der Milieugestaltung in den Gemeinschaftsräumen mit.
  • Persönliche Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen ermitteln wir zusammen mit dem Bewohner und seinen Angehörigen. Die Dokumentation kann jederzeit eingesehen werden.
  • Wir arbeiten nach dem Konzept der Bezugspflege
  • Unsere Mitarbeiter nehmen zielorientiert an Aus-, Fort- und Weiterbildungen teil.
  • Mit den Angehörigen und Bezugspersonen sowie mit allen Berufsgruppen streben wir eine kooperative Zusammenarbeit zum Wohle der Bewohner an.
  • Konstruktiver Kritik stehen wir offen gegenüber, sie ist zu fördern und wird durch unser Beschwerdemanagement gelebt.

„ Der Mensch in der Mitte - wahrhaft gesund und in Übereinstimmung mit sich selbst und seiner Lebenswelt."
Hildegard von Bingen 1088-1179

Pflegeangebot

Wohngruppe für mobile Demente
In Sichtweite des Pflegeheims befindet sich unsere Einrichtung der Hausgemeinschaft für Altersdemenz.

Unsere Bewohner leben hier in einer Familie wie sie es von je her gewohnt sind. Jede Wohngemeinschaft, in der Größe von 8-10 Bewohnern, gestaltet ihren Alltag individuell nach ihren Bedürfnissen, wobei hier, ehemals wie zu Hause, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und ein Schlafzimmer zur Verfügung stehen.

Den Tagesrhythmus können die Senioren selbst gestalten. Nach verlassen des Hauses finden sich die Bewohner in einem Garten wieder, wo sie sich, wenn gewünscht, auch gärtnerisch betätigen können. Unser Haus, mit gestalteter Außenanlage, ist für seine beiden Familien so konzipiert, dass Weglauftendenzen oder Desorientierung unserer Bewohner nie zu einem Problem werden können.
Der von unserem Hausgärtner gestaltete Bauerngarten erfreut sich großer Beliebtheit.

Behütete Station für dementiell Erkrankte
Für unsere nicht mobilen dementen Bewohner steht zur besseren und individuellen Versorgung unsere behütete Station (mit 22 Pflegeplätzen) zur Verfügung.

Die im täglichen Umgang gemachten Erfahrungen mit dementiell erkrankten Menschen haben uns erkennen lassen, dass man diesem Personenkreis mit angemessenen Strukturen begegnen muss. Es ist wichtig, diesen Bewohnern einen Rahmen der Akzeptanz, der Orientierung und der angemessenen pflegerischen und psychosozialen Betreuung zu schaffen.

Klassische Pflege
Vollstationäre Pflege
Die Angebote der vollstationären Pflege richten sich an Senioren und Seniorinnen, die in ihrem häuslichen Umfeld nicht mehr ausreichend versorgt und betreut werden können, sowie der Pflege, Betreuung und Versorgung rund um die Uhr bedürfen. 

Tagespflege/Nachtpflege
Tagespflege ist die teilstationäre Pflege und Versorgung pflegebedürftiger alter Menschen in einer zugelassenen Pflegeeinrichtung durch qualifiziertes Personal während des Tages an einigen oder allen Wochentagen. Dabei wird vorausgesetzt, dass einerseits die häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann, andererseits die Betreuung und Versorgung in der eigenen Häuslichkeit während der Nacht, am Morgen und Abend und gegebenenfalls am Wochenende sichergestellt sind.

Ziele der Tagespflege sind:
Aufrechterhaltung der relativen Selbstständigkeit pflegebedürftiger alter Menschen in der eigenen Häuslichkeit - auch zur Entlastung der Angehörigen.
Aktivierende Pflege und soziale Betreuung und Möglichkeiten der Kommunikation, teilweise auch Rehabilitation alter Menschen durch entsprechende pflegerische und medizinisch-therapeutische Angebote sowie durch soziale Beratung und Betreuung.

Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege
Das Angebot der Kurzzeitpflege zielt darauf ab, pflegende Angehörige zeitweise von den pflegerischen Aufgaben zu entlasten. Unter Kurzzeitpflege ist die zeitlich befristete, also nur vorübergehende vollstationäre Versorgung und Betreuung schwer pflegebedürftiger Menschen in einer Pflegeeinrichtung zu verstehen.

Betreutes Wohnen
Als betreutes Wohnen werden Wohnformen bezeichnet, in denen unter anderem ältere Menschen dahingehend betreut werden, dass bei gleichzeitiger Unterstützung zur Bewältigung der individuellen Probleme die größtmögliche Autonomie gewährleistet wird.

Großzügig bemessene Wohnungen mit Grundflächen von 56 m² - 65 m² bieten den Wohnkomfort den man erwartet. Balkone und Terrassen ermöglichen den Bewohnern den gewünschten Freisitz in privater Atmosphäre. ??Zur insgesamt gehobenen Ausstattung gehört natürlich auch ein Aufzug welcher auch Menschen mit Handicap ein Leben im Obergeschoss ermöglicht. 

Sämtliche Wohnungen sind behindertengerecht ausgestattet und schaffen somit optimale Voraussetzungen für ein selbständiges Wohnen. Sie sind ausnahmslos an den Schwesternnotruf der Seniorenresidenz angeschlossen. 

 

 


Größere Kartenansicht

Kontakt Einrichtungsleitung

Vorname:
Marco
Nachname:
Collet
Telefon:
02676 / 933 - 152
Fax:
02676 / 933 - 44 4
Email:
collet@h-v-b.de
Ansprechpartner für Kundenanfragen
Ja

Kontakt Pflegedienstleitung

Vorname:
Helene
Nachname:
Astapowski
Telefon:
02676 / 933 -185
Fax:
02676 / 933 - 444
Ansprechpartner für Kundenanfragen
Ja

Pflegearten

Vollzeitpflege
Ja
Kurzzeitpflege
Ja
Nachtpflege
Ja
Demenz / Gerontopsychiatrie
Ja
Verhinderungs- / Urlaubspflege
Ja

Wohnoptionen

Einzelzimmer
Ja
Doppelzimmer
Ja
Wohngemeinschaft
Ja
Probewohnen möglich
Ja
Eigene Möbel möglich
Ja

Zimmerausstattung

WC
Ja
Dusche / Bad
Ja
Telefonanschluss
Ja
Fernsehanschluss
Ja
Zimmer Notruf
Ja

Merkmale der Einrichtung

Café
Ja
Kultur- und Freizeitaktivitäten
Ja
Gemeinschaftsräume
Ja
Eigene Küche
Ja

Zusatz: Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.