Dienstag, 18. Juni 2019
Lade Login-Box.

 

Betreutes Wohnen
Ein Service von Deutsches Seniorenportal

Olgaheim



Olgaheim
Johannesstr. 4
70176
Stuttgart

Kontakt Allgemein

Telefon:
0711 / 669 54 - 5
Fax:
0711 / 669 54 - 88
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Trägerschaft:
Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg Falkertstraße 29 70176 Stuttgart

Angaben zum Gebäude

Eröffnungsdatum:
1890
Anzahl Plätze:
57

Allgemeine Informationen

Portrait:

Das Olgaheim liegt am Rande der Stuttgarter Innenstadt, nur wenige Schritte von der Johanneskirche und vom Feuersee entfernt. Seine Entstehung und seinen Namen verdankt die Einrichtung einer Stiftung der Königin Olga von Württemberg aus dem Jahr 1890, der "Olgaheim Stiftung Frauenheim", die Trägerin des Hauses ist.

Das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg ist mit dem Management der Einrichtung beauftragt und übernimmt dabei Verwaltungsaufgaben. Heute ist das ehemalige Frauenheim ein modernes Pflegeheim mit einem breiten Angebotsspektrum und einer Ausrichtung auf ganz unterschiedliche Zielgruppen.

Nach einem längeren Krankenhausaufenthalt, zunehmender Pflegebedürftigkeit oder bei einer fortschreitenden Demenzerkrankung stehen Angehörige häufig vor einer schwierigen Frage: Kann ihr Ehepartner, ihre Mutter oder ihr Vaters weiterhin in der eigenen Wohnung gut versorgt werden?

Pflegebedürftige ältere Menschen, die nicht mehr länger zu Hause wohnen können oder möchten, finden in unseren Wohn- und Pflegezentren einen neuen Lebensort. Wir bieten hier persönliche Zuwendung, ein Gefühl der Sicherheit sowie pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung - und zwar rund um die Uhr, wenn erforderlich.

Auch Menschen, die an Demenz erkrankt sind, finden in unseren Wohn- und Pflegezentren eine geschützte und liebevolle Umgebung.  

Wohnbereich für Wachkoma-Patienten

Zwei Wohnbereiche im Olgaheim sind speziell für Menschen eingerichtet, die an einem apallischen Syndrom leiden. Die Wohnbereiche umfassen insgesamt 20 Einzelzimmer sowie die entsprechenden Gemeinschafts- und Funktionsräume.

Leben und Wohnen

Das persönliche Zimmer soll nicht nur ein Ort sein, an dem professionelle Pflege erbracht wird, sondern auch und vor allem ein Wohnraum, in dem sich der Bewohner und auch seine Angehörigen und Freunde gleichermaßen wohl fühlen. Abgesehen vom speziellen Pflegebett und dem Nachttisch können die Angehörigen das Pflegezimmer daher ganz nach ihren Wünschen und Vorstellungen einrichten.

Begegnen und Entspannen

Die Gemeinschaftsräume der Wohnbereiche stehen allen Bewohnern und Angehörigen zur Verfügung. Sie sind ansprechend und gemütlich eingerichtet und laden dazu ein, das eigene Zimmer auch einmal zu verlassen und sich in die Gemeinschaft mit anderen zu begeben.

Der große Garten, den die Bewohner aller Wohnbereiche sowie die jungen Besucher der Kindertagesstätte benutzen können, bietet die Möglichkeit zu kleinen Spaziergängen, zur Entspannung und Begegnung.

Pflege und Therapie

Für jeden Bewohner wird ein individueller Pflegeplan erstellt. Die therapeutischen Leistungen werden nach ärztlicher Verordnung von externen Therapeuten durchgeführt, die zu uns ins Haus kommen. Von besonderer Bedeutung ist für uns dabei die intensive Zusammenarbeit zwischen den hausinternen Fachkräften, den behandelnden Haus- und Fachärzten sowie den externen Therapeuten.

... und immer ansprechbar

Das speziell geschulte Personal ist für die fachlich kompetente Versorgung und Betreuung der Wachkomapatienten zuständig. Gleichzeitig versteht es sich als vertrauensvoller Partner für die Angehörigen. Dieses Miteinander ist einer der Eckpfeiler der Olgaheim-Konzeption.


Größere Kartenansicht

Verkehrsanbindung

Bus
Ja
S-Bahn / U-Bahn
Ja

Pflegearten

Vollzeitpflege
Ja
Kurzzeitpflege
Ja
Wachkoma- / Beatmungspatienten
Ja

Zertifizierungen

IQD
Ja

Zusatz: Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.