Donnerstag, 19. September 2019
Lade Login-Box.

 

Betreutes Wohnen
Ein Service von Deutsches Seniorenportal

Seniorenpension Christel Kalbus

Logo der Einrichtung

Seniorenpension Christel Kalbus
Goernestr. 31
20249
Hamburg

Kontakt Allgemein

Telefon:
040 / 486 90 5
Fax:
040 / 467 77 95 9
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art der Einrichtung:
privat
Art der Einrichtung:
bitte wählen

Angaben zum Gebäude

Etagen:
2
Anzahl Plätze:
14

Allgemeine Informationen

Portrait:

Die nahegelegene Alster macht die Lage besonders attraktiv und lädt zu erholsamen Spaziergängen an der frischen Luft ein. In Hamburg genießt man das maritime Flair der Hafenstadt als auch alle Vorzüge einer Großstadt. Die Anbindung an das öffentliche Personennahverkehrsnetz ist sehr gut. 

Die ganzheitliche Betreuung der Bewohner umfasst Körper, Geist und Seele. Das Personal ist auf eine familiäre Atmosphäre bedacht, welches auf Grund der geringen Größe gut umsetzbar ist. Neben der Vollstationären Pflege wird Kurzzeitpflege angeboten. Die Bewohner bekommen Beschäftigungstherapie, Logopädie und Krankengymnastik und die Pflegeeinrichtung offeriert Sterbebegleitung. Ein Hausarzt kommt regelmäßig vorbei. 

Sie hält 14 Plätze auf 2 Etagen verteilt bereit. Die Senioren leben hier in der kleinen Wohngemeinschaft in einer familiären, gemütlichen und gepflegten Atmosphäre. Die Zimmer verfügen über ein separates, eigenes Badezimmer und sind mit einer Notrufanlage ausgestattet. Auf Wunsch können eigene Möbel mitgebracht werden. Die Zimmerreinigung wird von der Seniorenpension organisiert. 

Die Verpflegung der Bewohner wird über die hauseigene Küche gestellt und wird täglich frisch und abwechslungsreich zubereitet. Individuelle Wünsche können sehr gern geäußert werden. Als zusätzlichen Service können die Bewohnerinnen und Bewohner Hand- und Fußpflege in Anspruch nehmen sowie die Dienste eines Friseurs. Strukturierte Tagesabläufe, gemeinsame Aktivitäten und Festlichkeiten sorgen für die nötige Abwechslung vom Alltag. Zum Unterhalten oder Zusammensein können die Bewohner sich gegenseitig besuchen, um ihre sozialen Kontakte zu pflegen.


Größere Kartenansicht

Pflegearten

Vollzeitpflege
Ja
Kurzzeitpflege
Ja
Verhinderungs- / Urlaubspflege
Ja

Zusatz: Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.